Stiftsmusik Stuttgart

Mädchenchor Hannover / Andreas Felber

Traditionelle Weihnachtslieder von Praetorius bis Nystedt
Stunde der Kirchenmusik

Freitag, 20.12.2019 · 19:00 Uhr Termin als ics-Datei exportieren
Stiftskirche

Alfred Koerppen (*1926) 
O Heiland, reiß die Himmel auf  (Friedrich von Spee 1591-1635)

Cesar Bresgen (1913-1988)               
Maria durch ein Dornwald ging 

Michael Praetorius (1571-1621)                         
Es ist ein Ros entsprungen (Trier, 1587/88)

Peter Cornelius (1824-1874)                             
Weihnachtslieder op. 8, arr. A.N. Tarkmann       

  1. Christbaum
  2. Die Hirten
  3. Die Könige
  4. Simeon
  5. Christus der Kinderfreund
  6. Christkind

Max Reger (1873-1916)                               
2 Weihnachtslieder

  1. Ehre sei Gott in der Höhe (Text von Ludwig Hamann)
  2. Mariä Wiegenlied (Text von Martin Boelitz)

Engelbert Humperdinck (1854-1921)                            
Weihnachtslieder, arr. A.N. Tarkmann

  1. An das Christkind (Text von Hella Karstein)
  2. Das Licht der Welt (Text von Otto Jakobi)
  3. Gesang der Heiligen Drei Könige (Text von Gustav Falke)
  4. Christkindleins Wiegenlied (Text aus "Des Knaben Wunderhorn", 17. Jh.)
  5. Weihnachten (Text von Adelheit Wette)

                                                                                                                                   

André Caplet (1878-1925)
Sanctus

Knut Nystedt (1915-2014)
Sancta Maria

Walther Hensel (1887-1956)                              
Der Heiland ist geboren   
Weise: Oberösterreich (Grafschaft Glatz)                                                                               

Michael Praetorius (1571-1621)         
In dulci jubilo
(Text und Weise 14. Jahrhundert)


Berühmte Knabenchöre gibt es viele, Mädchenchöre kaum. Das liegt – wen wundert’s – in der Kirchengeschichte begründet: Dem weiblichen Geschlecht war das Singen in der (katholischen) Kirche lange Zeit verboten, und da die Kirche nun mal der Ort war, wo Musik und Musikausbildung maßgeblich stattfanden, fehlt hier jene lange Tradition, auf die viele Knabenchöre zurückblicken. Erst im 20. Jahrhundert emanzipierten sich auch Mädchenchöre in der Szene. Zu den besten zählt der Mädchenchor Hannover, der sich bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben reichlich Lorbeeren verdient hat. Zu uns kommen die preisgekrönten jungen Sängerinnen mit Weihnachtsliedern: Das wird ein Fest!


Karten
freie Platzwahl, flexibel einsetzbar (außer Sonderkonzerte)
Einzelkarte: 9 Euro (erm. 4,50 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte)
Zehnerkarte: 72 Euro (erm. 36 Euro)
Vorverkauf: Infostand in der Stiftskirche (Mo-Do 10-19h, Fr-Sa 10-16h) 
Abendkasse: freitags ab 18.30 Uhr (immer ausreichend Karten vorhanden)
Bonuscard+Kultur-Inhaber erhalten an der Abendkasse eine Freikarte.

Zurück