Stiftsmusik Stuttgart

Daniel Schreiber & Les Escapades

»Von lauter Gnad und Güte« – Die Reformationszeit in Musik und Texten
Stunde der Kirchenmusik

Freitag, 10.01.2020 · 19:00 Uhr

Daniel Schreiber & Les Escapades 

Daniel Schreiber, Tenor 
Monika Renninger, Lesung 

Gambenconsort Les Escapades 
Franziska Finckh 
Sabine Kreitzberger 
Adina Scheyhing 
Barbara Pfeifer
 

»Von lauter Gnad und Güte« – Die Reformationszeit in Musik und Texten 

Michael Praetorius (1571 – 1621) 
Es ist das Heil uns kommen her 

Martin Agricola (1486 – 1556) 
Michael Praetorius  
Stephanus Mahu (1480/90 – ca. 1541) 
Ein feste Burg ist unser Gott 

„von weltlicher Obrigkeit, wie weit man ihr Gehorsam schuldig sei“ (1523) 

Samuel Scheidt (1587 – 1654) 
Arnold von Bruck (um 1500 – 1554) 
Johann Sebastian Bach (1685-1750) 
Wir gläuben all an einen Gott 

Melchior Franck (um 1580 – 1639)  
Pavane IV  Galliarda XXII 

Sixtus Dieterich (1493 – 1548) 
Vater unser 

„Die Vorrede zum Wittenberger Chorgesangbuch“ 1524 

Benedict Ducis (1544) 
Nun freut euch lieben Christen gemein 

Johann Schop (um 1590 – 1667) 
Pavana – Allemanda 

Johann Walther (1496 – 1570) 
Balthasar Resinarius (um 1480 – 1544/46) 
Arnold von Bruck (um 1500 – 1554) 
Lupus Hellingk (ca. 1494-1541) 
J.S. Bach 
Aus tiefer Not 

Brief an Ludwig Senfl in München, Oktober 1530 

Ludwig Senfl (um 1490-1543) 
Fantasia 

Ein Sermon von der Bereitung zum Sterben (Ausschnitt)  

Johann Walther 
Balthasar Resinarius 
Mit Fried und Freud ich fahr dahin 

Von der Freiheit eines Christenmenschen 

Ludwig Senfl (ca. 1486 –1543) 
O allmächtiger Gott  


Als Mitglied im solistenensemble stimmkunst und Interpret Bachscher Arien hat Daniel Schreiber längst die Herzen des Stiftsmusik-Publikums mit dem strahlenden, reinen Klang seiner Tenorstimme erobert. Nun lernen wir den Sänger in einer neuen Konstellation kennen – mit Les Escapades und Musik aus der Reformationszeit. Im Mittelpunkt des Programms mit den vier Gambistinnen, die in den Zentren für Alte Musik Den Haag, Basel und Trossingen ausgebildet wurden, stehen Choräle aus dem 16. Jahrhundert in kunstvollen Vertonungen, ergänzt durch Instrumentalmusik der Zeit. Den wortgewaltigen Martin Luther bringt uns Monika Renninger, Leiterin des Hospitalhofs, nahe.


Karten
freie Platzwahl, flexibel einsetzbar (außer Sonderkonzerte)
Einzelkarte: 9 Euro (erm. 4,50 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte)
Zehnerkarte: 72 Euro (erm. 36 Euro)
Vorverkauf: Infostand in der Stiftskirche (Mo-Do 10-19h, Fr-Sa 10-16h) 
Abendkasse: freitags ab 18.30 Uhr (immer ausreichend Karten vorhanden)
Bonuscard+Kultur-Inhaber erhalten an der Abendkasse eine Freikarte.

Zurück