Stiftsmusik Stuttgart

Anne-Gaëlle Chanon (Paris), Orgel

Guilain, Boëly, Labole, Messiaen
Internationaler Orgelsommer

Freitag, 20.07.2018 · 19:00 – 20:00 Uhr Termin als ics-Datei exportieren
Stiftskirche


Jean Adam Guilain (ca.1680-na 1739)       
Suite du quatrième ton
Plein jeu
Cromorne en taille
Duo
Basse de cromorne
Trio
Dialogue
Petit plein jeu

Alexandre-Pierre-François Boëly (1785-1858)
Andante con moto Es-DurAllegretto h-Moll      
Allegro ma non troppo f-Moll
Andante moderato h-Moll
 
Olivier Messiaen (1908-1992)        
L’Ascension (Die Himmelfahrt)
Majesté du Christ demandant sa gloire à son père
Alléluias sereins d’une âme qui désire le ciel
Transports de joie d’une âme devant la gloire du Christ qui est la sienne
Prière du Christ montant vers son père

Germaine Labole (1896-1942)                   
Symphonie h-Moll
Prélude
Fugue
Aria
Final

anschließend KünstlerTreff auf der Orgelempore


An diesem Orgelsommer-Abend dürfen wir gleich zwei interessante französische Musikerinnen kennenlernen: Anne-Gaëlle Chanon und Germaine Labole. Seit Chanon 2005 den 1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb Xavier Darasse in Toulouse gewonnen und 2007 auch in Innsbruck erfolgreich war, ist sie eine viel beschäftigte Konzertorganistin. Sie begleitet außerdem Ensembles wie den Choeur de Radio France und lehrt am Conservatoire im nordfranzösischen Saint-Quentin.  Uns führt sie vom französischen Barock ins 20. Jahrhundert – und macht uns mit der heute fast vergessenen Komponistin Labole (1896–1942) bekannt, die selbst eine virtuose Organistin und Schülerin von Marcel Dupré war.


Karten
freie Platzwahl, flexibel einsetzbar (außer Sonderkonzerte)
Einzelkarte: 9 Euro (erm. 4,50 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte)
Zehnerkarte: 72 Euro (erm. 36 Euro)
Vorverkauf: Infostand in der Stiftskirche (Mo-Do 10-19h, Fr-Sa 10-16h) 
Abendkasse: freitags ab 18.30 Uhr (immer ausreichend Karten vorhanden)
Bonuscard+Kultur-Inhaber erhalten an der Abendkasse eine Freikarte.

Zurück