Stiftsmusik Stuttgart

Stiftsphilharmonie Stuttgart

Stiftskantor Kay Johannsen gründete 1994, im Jahr seines Amtsantritts in Stuttgart, das Ensemble 94. Seit 2009 heißt das symphonisch besetzte Orchester der Stiftsmusik Stuttgart Stiftsphilharmonie Stuttgart und die kleinere, auf historischen Instrumenten spielende Formation Ensemble Stiftsbarock. Die durchweg professionellen Mitglieder der Stiftsphilharmonie Stuttgart verfügen über ausgeprägte Erfahrungen als Solisten und im Bereich der Kammermusik. Viele sind darüber hinaus auch versierte Barockmusiker, was zum transparenten und lebendigen Klangbild des Orchesters beiträgt. Erste Konzertmeisterin des Ensembles ist Christine Busch, Professorin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

Die Stiftsphilharmonie Stuttgart wirkt vor allem als Partner bei den stilistisch weit gefächerten Aufführungen der Stuttgarter Kantorei. Zusammen mit dem solistenensemble stimmkunst entstanden bei Carus die CDs Göttlichs Kind mit Advents- und Weihnachtsmusik von Telemann und Noël mit Werken von Marc-Antoine Charpentier. In symphonischer Besetzung ist die Stiftsphilharmonie zu hören auf der Carus-CD mit Schuberts Messe As-Dur. Das Concerto for organ, strings and percussion von Kay Johannsen ist veröffentlicht auf der Carus-CD Sunrise, und das Oratorium Credo in Deum des Stuttgarter Stiftskantors ist bei animato erschienen. Alle Aufnahmen wurden von der internationalen Fachpresse außerordentlich gelobt. Das Konzertrepertoire der Stiftsphilharmonie reicht von der Orchestermusik Bachs über Schuberts Symphonie h-Moll, das Violinkonzert von Berg und das Concerto funebre von Hartmann bis zur II. Symphonie von Gustav Mahler.

Zurück