Stiftsmusik Stuttgart

»Stunde« mit dem Philharmonia Chor Stuttgart

Freitag, 28. Juni 2024 · 19:00 - 20:00 Uhr

Stiftskirche Stuttgart

Philharmonia Chor Stuttgart / Johannes Knecht
Friedemann Breuninger, Violine

Lechner, Vulpius, Sommer, Georg Schumann, Reger, David, Poos, Buchenberg

A cappella-Musik von deutschen Komponisten steht im Mittelpunkt der freitäglichen Stunde der Kirchenmusik mit dem Philharmonia Chor Stuttgart am Freitag, 28. Juni, 19 Uhr. Chorleiter Johannes Knecht hat dazu sowohl Werke aus dem 16. Jahrhundert von Leonhard Lechner und Melchior Vulpius ausgesucht als auch Werke aus der jüngeren Zeit, etwa von Heinrich Poos und Johann Nepomuk David. Der Geiger Friedmann Breuninger ist mit einer Violinsonate von Eugène Ysaÿe solistisch zu hören und musiziert bei Wolfram Buchenbergs Splendor paternae gloriae gemeinsam mit dem Chor.

Um den Stuttgarter Hofkapellmeister Leonhard Lechner (ca. 1553–1606) kommt man nicht herum, wenn man nach ausdruckstarker Vokalmusik auf höchstem kompositorischem Niveau aus der Renaissance-zeit sucht. Wie schade, dass große Teile seines musikalischen Nachlasses verloren gegangen sind. Von Lechners feiner Liedmotette Nun schein, du Glanz der Herrlichkeit ausgehend hat Chorleiter Johannes Knecht einen großen Bogen über die Entwicklung deutscher Chormusik gespannt. Seinem immer sorgfältig vorbereiteten und stilistisch vielseitigen Philharmonia Chor wird auch die anspruchsvolle Motette von Wolfram Buchenberg (*1962) gelingen, bei der auch der Geiger Friedemann Breuninger mitwirkt.

Preise
10 Euro (Schüler:innen, Studierende, Schwerbehinderte 5 Euro) 
10er Karte 80 Euro (Schüler:innen, Studierende, Schwerbehinderte 40 Euro, für »Freunde der Stiftsmusik e.V.« 70 Euro)
Bonuscard+Kultur-Inhaber erhalten an der Abendkasse eine Freikarte.

Kartenvorverkauf
Infostand in der Stiftskirche, Mo-Sa 10-13 Uhr (nur Barzahlung möglich). 

Abendkasse (ab 18.15 Uhr)
Karten an der Abendkasse ausreichend vorhanden, freie Sitzplatzwahl.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Zurück