Stiftsmusik Stuttgart

Sonne, Mond und Sterne am Martinstag in der »Stunde«

Am Freitag, 11. November, um 19 Uhr bringt der Württembergische Kammerchor ein Programm mit Werken rund um Himmel, Sonne, Mond und Sterne in die Stunde der Kirchenmusik. Dabei singt der Chor unter der Leitung von Dieter Kurz Musik von der Renaissance (Dufay, di Lasso), über das 19. Jahrhundert (Reger) bis in die Gegenwart (Lachenmann). Michael Sattelberger spielt zudem Orgelmusik, die sich mit den himmlischen Lichtquellen auseinandersetzt. 

Musik von Dufay, Lechner, di Lasso, Vulpius, Schütz, Reger, Bialas, Lachenmann, Brandmüller, Susteck

Der 1970 von Dieter Kurz gegründete und von ihm bis heute geleitete Württembergische Kammerchor ist eine verlässliche Größe im Stuttgarter Musikleben, strahlt aber auch weit über die Stadtgrenzen hinaus: »ein wirkmächtiger Klangkörper, ein Chor mit großer Aura«, lobte jüngst Die Rheinpfalz. Das Programm, mit dem die Kolleg:innen die Stunde am Martinstag gestalten, richtet den Blick von der Erde zum Firmament – mit Vertonungen von Gebeten und Bibeltexten, die die Schöpfung preisen, mit Orgelwerken und Kirchenliedern über Sonne, Mond und Sterne. Der musikalische Horizont ist weit und   reicht vom Renaissance-Komponisten Dufay (um 1397–1474) bis in die Gegenwart.

Preise
10 Euro (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte 5 Euro) 
Abendkasse ab 18.15 Uhr,
Infostand in der Stiftskirche, Mo-Sa 10-13 Uhr (nur Barzahlung möglich).
Bonuscard+Kultur-Inhaber erhalten an der Abendkasse eine Freikarte.

Mehr Informationen zum Konzert finden Sie hier.

Zurück